Im Schuljahr 2007/2008 gab es nach Angaben des statistischen Bundesamtes 3.078 allgemeinbildende Gymnasien in Deutschland, 452 davon in Baden-Württemberg. Unter diesen 3.078 Gymnasien tragen laut Wikipedia 9 Schulen den Namen Kopernikus-, bzw. Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium.

Aber es gibt nur ein KGW!

Was unterscheidet das Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen nun von seinen Namensvettern, bzw. generell von anderen Gymnasien?

Zum einen natürlich seine Bewohner: SchülerInnen, LehrerInnen, Angestellte.
Zum anderen sein Profil.

Als eine der ersten Schulen in Baden-Württemberg hat sich das KGW eine eigene Schulverfassung gegeben. Dabei haben sowohl LehrerInnen, wie auch Eltern und SchüIerInnen an der Ausarbeitung mitgearbeitet. Die Schulverfassung wurde mittlerweile durch das Leitbild ersetzt.

Wie in jeder Schule gibt es einen verpflichtenden Fächerkanon. Aber darüber hinaus bietet das KGW eine vielzahl von zusätzlichen Angebote.

So haben die SchülerInnen am KGW die Möglichkeit, in der Unterstufe einen vertieften Musikuntericht (Musikzug) zu besuchen. Dieser kann sich dann ab Klasse 8 in Form des Musikprofils fortsetzen, das am KGW neben dem naturwissenschaftlichen und dem sprachlichen Profil (mit Französisch oder Spanisch) angeboten wird.

In zahlreichen AGs haben die SchülerInnen die Möglichkeit, ihren Neigungen entsprechend über den reinen Unterricht hinaus am KGW zu wirken. Als Beispiel sei die Theater-AG genannt, die mittlerweile seit über 30 Jahren hochkarätige Stücke auf führt.

Um den Horizont zu erweitern und die Klassengemeinschaft zu stärken, gibt es am KGW zwei Schullandheime und die Studienfahrt in der Oberstufe.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Angebote (MdL, BOGY, Sozialpraktikum, etc.), die das einzigartige Profil des Kopernikus-Gymnasium-Wasseraflingen ausmachen.

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Friday the 22nd. Affiliate Marketing. Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen