Wettbewerbe Mathematik

Problem des Monats

probelm des monatsBereits im Schuljahr 2002/2003 haben einzelne Schülerinnen und Schüler unserer Unterstufenklassen intensiv am jeweiligen „Problem des Monats“ geknobelt. Bei kontinuierlicher und erfolgreicher Teilnahme erhalten die Besten innerhalb einer Klassenstufe am Ende des jeweiligen Schuljahres eine Urkunde und einen kleinen Preis.

„Das Problem des Monats ist ein Wettbewerb in Form einer mathematischen Rätselaufgabe.

Es ist gedacht für Schüler und Schülerinnen der Klassen 5, 6 und 7 an allen Gymnasien des Landes Baden-Württemberg. Jeweils am ersten Schultag eines Monats wird eine neue Aufgabe veröffentlicht. Gleichzeitig erscheint die Lösung zum Problem des Vormonats. Die Korrektur erfolgt an den Schulen.“ Quelle: www.problem-des-monats.de

Mathematik ohne Grenzen

mathe ohne grenzenIm Jahr 2005 hat erstmals eine Klasse des KGW an dem Wettbewerb Mathematik ohne Grenzen teilgenommen. Damals allerdings noch außer Konkurrenz, da der Wettbewerb zu dieser Zeit nur in Südbaden stattfand. Seit 2006 wird der Wettbewerb in Nordwürttemberg durchgeführt und die Teilnahme ist für das KGW ein fester Bestandteil des Angebots. Inzwischen nehmen jedes Jahr in der Regel alle Klassen der Jahrgangsstufen 9 und 10 daran teil. Die Ergebnisse werden zentral ausgewertet und auf der Homepage http://www.mog-stuttgart.de veröffentlicht. Im Schuljahr 2011/2012 war die Klasse 10b besonders erfolgreich und durfte sich über einen zweiten Platz sowohl in der Gesamtwertung als auch auf der Siegerfeier in Stuttgart freuen.
Seit zwei Jahren nehmen ferner die Klassen 5, 6 und 7 am Unterstufenwettbewerb teil. Dieser wird jedes Schuljahr hausintern ausgewertet und mit einem kleinen Preis prämiert.

Die Besonderheit dieses Wettbewerbs lässt sich wie folgt beschreiben:

„Der Wettbewerb eröffnet Schülerinnen und Schülern über den Schulunterricht hinaus einen neuen Zugang zu mathematischen Fragestellungen und vermittelt aktiv Freude an der Beschäftigung mit Mathematik.“

„Mathematik ohne Grenzen ist ein Klassenwettbewerb. Es führt also nicht die Leistung des Einzelnen zum Erfolg, sondern ausschließlich Teamarbeit. Alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse werden gefordert und gebraucht. Mathematik ohne Grenzen ist international ausgerichtet. Weltweit lösen Schülerinnen und Schüler am selben Tag die gleichen Aufgaben. Um die praktische Anwendung von Fremdsprachen zu unterstützen, ist jeweils eine Aufgabe in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch formuliert und muss auch in einer dieser Sprachen bearbeitet werden.“ Quelle: http://www.mathematikohnegrenzen.de

Känguru der Mathematik

kaengeruhSeit 2008 nehmen Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Hierbei handelt es sich um einen Einzelwettbewerb. Die Aufgaben sind ausschließlich sogenannte Multiple-Choice-Fragen, die allerdings in einer relativ knappen Zeit zu beantworten sind. Ein Unterschied zu den anderen Wettbewerben ist hier jedoch das zu zahlende Startgeld in Höhe von 2 € pro Teilnehmer. Auch bei diesem Wettbewerb waren unsere Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren sehr erfolgreich.

Känguru der Mathematik – das ist

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
  • eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll
  • ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11-13 zu lösen sind
  • ein Wettbewerb mit stetig wachsenden Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf 871.000 im Jahre 2011 gestiegen

Quelle: http://www.mathe-kaenguru.de

Adventskalender der Mathematik

mathe kalenderSeit nunmehr zwei Schuljahren versuchen die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Mathematik immer wieder einzelne Schülerinnen und Schüler zu motivieren, sich selbstständig beim sogenannten „Adventskalender der Mathematik“ anzumelden und zu beteiligen. Dieser wird im Internet von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) der Freien Uni Berlin angeboten und wartet während der Adventszeit (1. – 24. Dezember) jeden Tag mit interessanten und gut lösbaren Knobelaufgaben auf. Es sind jeweils drei Klassenstufen in einem Kalender zusammengefasst, so dass die Aufgaben einen angemessenen Schwierigkeitsgrad besitzen.

Der Mathekalender ist für alle Mitspielerinnen und Mitspieler kostenlos. Der DMV-Kalender erlaubt auch, dass ganze Schulklassen im Klassenverband spielen. Neben Einzelpersonen und der besten Klasse wird seit 2009 auch die engagierteste Schule prämiert. Inzwischen ist der DMV-Adventskalender dabei, sich zu einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb zu mausern. Im Jahr 2010 nahmen mehr als 55.000 Schülerinnen und Schüler am Einzelspiel und mehr 2500 Klassen am Klassenspiel teil.“

Quelle: www.mathe-im-advent.de

Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des letzten Schuljahres werden jeweils am Infobrett der Fachschaft Mathematik genannt. Eine entsprechende Liste ist dort ausgehängt.

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Tuesday the 21st. Affiliate Marketing. Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen