Gedichte in Zeiten der Corona

20.05.2020 | Fächer

Firmen melden Kurzarbeit an, Gaststätten und Hotels kämpfen ums Überleben – all das sind Themen, die jeden Tag die Medien bestimmen. Aber wie geht es eigentlich den Schülern in der Corona-Zeit? Die Klasse 8b hat versucht, ihre Situation und ihre Gedanken in der Krise in Form von Gedichten darzustellen.        
Das Erfreuliche: Corona ist nicht das alles beherrschende Thema.

Anna

Corona

Corona kam.
Alle machten sich Sorgen.
Wie wird der Tag wohl morgen?
Corona kam.
Alle kauften.
Man sah, wie die Menschen ums Klopapier rauften.
Corona kam.
Schulen schlossen.
Es wurden viele Tränen vergossen.
Corona kam.
Die Kinder sind zuhaus.
Für die Eltern ist das der Graus.
Corona kam.
Wir wolln nicht mehr.
Ein Impfstoff, das muss her.
Corona kam.
Vieles ist schlecht.
Meine Freunde fehlen mir echt.
Corona kam.
Corona wird gehen.
Ja, das wollen die Menschen sehen.

Minna

Corona

Niemand hat es vorausgeahnt,
Niemand hat uns davor gewarnt.
Es kam einfach über uns,
Wie die Rache des Universums.
Will Gott damit was sagen?
Will er sich rächen,
Weil wir das Versprechen nicht gehalten haben?
Das Versprechen, auf die Erde achtzugeben,
Und jetzt kommt die Flut, die uns das Leben nehmen
Und vernichten soll?
Um dies zu verhindern, dürfen wir nicht raus,
Sind allein.
Doch nur so kriegen wir den Virus klein.
Wir kämpfen alle, mit allen Mitteln,
Mit Maske, Handschuhen und schützenden Kitteln.
Die Ärzte schaffen auf Hochtouren,
Die Labore dampfen, doch ohne neue Spuren.
Zusammen gegen Corona,
Wir schaffen das!
Seid stark und gebt auf euch acht!
Seid stark in so einer schwierigen Zeit,
Und hofft, ihr bleibt verschont von der Krankheit!
Ich wünsch euch Hoffnung, Freude und Glück,
Und kommt alle gesund aus der Quarantäne zurück!

Emma

Frühling
Corona-Krise
Keine Schule mehr
Immer genug Abstand halten
Impfstoff

Maximilian

Covid 19
Ohne Symptome
Regenbogen am Fenster
Ohne oder mit Maske
Neuinfektionen
Antikörper

Robert

Krankheit
Schreckliche Krise
Das ist miese
Ich lieg im Bett
Langweile

Britta

Brittas „Traum“

Sommer
Schöne Blumen
Bunte kalte Getränke
Schöne und wilde Poolpartys
Sonnenschein

Pascal

Das Vogelgezwitscher in der Morgenröte

Die ersten Sonnenstrahlen strecken sich über das Land
Das Gezwitscher der Vögel hört man in den Bäumen
Was wird das wohl sein?
Das Vogelgezwitscher
Das Gezwitscher eines Vogels
Der schöne Gesang
Ich höre aufmerksam zu
            Entspanne

Paul W.

Corona-Krise

Die Läden öffnen
Das Leben beginnt
Nur mit Mundschutz kommt ein Kind.

Odine

Der Abstand

Am
Besten
Schützen
Tücher
Auch
Nackte
Damen

Henrik

Corona-Krise
Der Mundschutz
Keiner will Corona
Ich trage einen Mundschutz
Klopapier

Leonie H.

Deniz

Corona
Menschen leiden
Noch keine Heilung
Wieso dies unbedingt verbreiten?
Quarantäne!

Amelie

Sollen                                 Denken,
Ohne                                   Interagieren,
Contact                              Singen,
Immer                                Tanzen,
Aushalten.                        Allein.
Lachen,                              No
                                               Contact
                                               Is
                                               Not
                                               Good

Alexandra

Alles ist anders

Diesen März begann eine Zeit
die es schon lange nicht gab
alles ist anders bei Nacht und Tag
doch niemand war bereit.

Schulen, Spielplätze und viele Läden geschlossen
Doch die Medien und Vermutungen herausgeschossen
Freunde, Familien und Verwandte darf man nicht sehen
Und alle suchen nach großartigen Ideen

Zuhause hat man nur noch Langeweile
Und alle sind in großer Eile
Alles ist online, Schulen, Arbeit und Familie sehen
Und niemand darf mehr spazieren gehen

Doch nun hat die Regierung beschlossen
Viele Läden und Schulen nicht mehr geschlossen
Zwar muss man überall Masken tragen
Doch niemand soll sich jetzt beklagen

Die Normalität kehrt langsam zurück
Da denkt man sich, was für ein Glück
Doch Corona wird nicht unterschätzt
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Leonie K.

Sonnenschein
die Sonne
so schön warm
macht munter und froh
Leben

Samuel

Leere Regale

Die Regale werden leerer
die Tüten immer schwerer.
Doch Nachschub kommt jederzeit, jedoch
die Regale werden leerer.
Und das Essen wird gehamstert
und Klopapier noch dazu.
Die Regale werden leerer
und die Taschen immer schwerer.

Lina

Frische
Rosen
Überall
Herrlich
Luftig
Im
Nahen
Gewässer

David

Corona-Krise
Viele Hamsterkäufe
Haltet genug Abstand
Wir brauchen den Impfstoff
Warten

Philipp

Krankheit
Die Corona-Krise
Es ist schlimm
Die Quarantäne nervt
Hoffnung

Alexander

Der helle Sonnenschein, kommt durch das Fenster hinein.
Man sieht aus dem Fenster, weit weit hinaus.
Man sieht einen Vogel, vielleicht auch eine Maus.
Kinder spielten draußen, lachend und ohne Paus.
Doch dann kam Corona und alle blieben zuhaus.
Corona ist ein Virus, jeder bleibt zuhaus.
Doch man kann hoffen, jede Krise ist einmal aus.

Paul K.

Der Mundschutz wird getragen.
Nun kommen die Fragen.
Corona ist da,
Der Weltuntergang nah.
Nun kommen die Sorgen von morgen.
Die Menschen werden doofer
Und der Hunger immer größer.

Julia

Frühlingsfreuden

Der Frühling kommt
Mit den Blättern und Blüten
Ganz frisch und sehr schön.

Die Bienen fliegen grazil durch die Lüfte.
Die Sonne strahlt unbeschwert.
Zwitschernde Vögel hüpfen durch das Astwerk der großen Eiche.
Die Bienen fliegen grazil durch die Lüfte.
Am Baume klettert ein Eichhörnchen.
Die Hummeln düsen umher.
Die Bienen fliegen grazil durch die Lüfte.
Die Sonne strahlt unbeschwert.

This Area is Widget-Ready

You can place here any widget you want!

You can also display any layout saved in Divi Library.

Let’s try with contact form: